Bericht zum Jahresende – November und Dezember

Das Jahr 2017 war ein spannendes und gutes Jahr für die Auensteiner. Zum Jahresende hin hatten wir vor allem auch in der Adventszeit noch einige wunderschöne Gelegenheiten um unser musikalisches Talent unter Beweis zu stellen. Sowohl in Ötz, als auch in Sautens und sogar in St. Anton bei Garmisch Partenkirchen durften wir Messen und Konzerte mitgestalten und konnten uns und unsere Zuhörer auf die besinnliche Zeit zum Jahresende hin einstellen ….

 

Cäcilia

Zusammen mit dem Kirchenchor und der Musikkapelle durften wir auch in diesem Jahr wieder die Heilige Messe zu Cäcilia mitgestalten. Im Anschluss kamen alle Sänger und Musikanten noch auf ein gemeinsames Essen und das eine oder andere Gläschen zusammen.

 

Rorate

Am Freitag vor dem ersten Adventsonntag versuchten wir mit unserem Gesang die adventliche Stimmung in der dunklen Kirche beim Rorate anzustoßen. Dieser Gottesdienst in frostiger Frühe berührte tief auch unser Gemüt.

 

Singen in Garmisch in der Kirche des HL Antonius

Auf Einladung der Singgemeinschaft Hammersbach-Grainau fuhren wir am 2. Dezember mit dem Bus nach Garmisch-Patenkirchen zur Wallfahrtskirche des HL. Antonius oberhalb von Patenkirchen.

Seit 1935 ist an die Kirche ein Franziskanerkloster angeschlossen, das aktuell von zwei Brüdern bewohnt wird. An der Stelle der heutigen Kirche befand sich seit dem 17. Jahrhundert eine kleine Antoniuskapelle, welche von den Vettern Jakob und Johann Lidl gestiftet worden ist. Diese Kapelle wurde ab dem Jahr 1704 als Dank für die Verschonung des Ortes im Spanischen Erbfolgekrieg durch einen Neubau ersetzt, der 1708 eingeweiht wurde. Unter Pfarrer Dr. Matthias Samweber wurde die Kirche in den Jahren 1734–36 um einen ovalen Anbau erweitert. Außerdem wurde in dieser Zeit auch die Umgebung der Anlage umgestaltet. So wurden der Zwiebelturm, das Priesterhaus und eine Grotte gebaut bzw. angelegt. Auch die Deckenfresken, die als die schönsten und wertvollsten Fresken des 18. Jahrhunderts im bayerischen Raum gelten, stammen aus dieser Zeit. Die Fresken sind das einzige erhalten gebliebene Kuppelgemälde des Südtiroler Malers Johann Evangelist Holzer.

Neben anderen Musikgruppen füllten auch wir Auensteiner die wunderschöne Kirche mit Adventliedern.

Spätabends kamen wir nach Ötz zurück.

 

[Best_Wordpress_Gallery id=“24″ gal_title=“St Anton“]

 

Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche Sautens

Zum Abschluss des Gesangsjahres wirkten wir beim Weihnachtskonzert in der Sautener Pfarrkirche mit. Das Konzert organisierte und leitete wie immer perfekt OSR Röck Franz. Wir freuen uns immer, wenn wir aus näherer Umgebung Einladungen erhalten.

 

[Best_Wordpress_Gallery id=“26″ gal_title=“Adventsingen Sautens 2017″]